Archive for the 'IETF' Category

“PhoneBCP” als RFC 6881 veröffentlicht

Endlich ist auch der als PhoneBCP bekannte Internet Draft als RFC veröffentlich worden, abrufbar unter http://tools.ietf.org/html/rfc6881.

LoST-Synchronisation als RFC 6739 veröffentlicht

Die IETF hat den LoST-Synchroinsationsmechanismus publiziert: Synchronizing Service Boundaries and
Elements Based on the Location-to-Service Translation (LoST) Protocol http://tools.ietf.org/html/rfc6739

Es wird dabei die Service Boundary basierend auf dem LoST Protokoll synchronisiert. Es sind dabei die beiden Einsatzzwecke genau zu unterscheiden: einerseits können Forest Guides (auf der gleichen hierarchischen Ebene) Daten synchronisieren. Das zweite Anwendungsgebiet ist der Austausch der Zuständigkeitsgebiete zB zwischen Forest Guide und LoST Mapping Servern oder auch zwischen LoST Mapping Servern untereinander.

Jedenfalls ist RFC 6739 ein wichtiger Bestandteil um die LoST Architektur erfolgreich umsetzen zu können.

IETF Notrufframework als RFC 6443 veröffentlicht

Die IETF Notrufarchitektur wurde nun von der IETF als RFC 6443 publiziert (Framework for Emergency Calling Using Internet Multimedia): http://tools.ietf.org/html/rfc6443

In diesem Dokument ist die Architektur für Notrufe über das Internet von der IETF beschrieben und ist ein wichtiger Meilenstein in der Standardisierung. Ausständig ist weiterhin noch das Dokument phoneBCP (http://tools.ietf.org/html/draft-ietf-ecrit-phonebcp-20).

Neuer RFC für “geodetic” Standortinformation per DHCP

RFC 3825 wurde mit der Veröffentlichung von RFC 6225 für obsolet erklärt. Der neue RFC für die Konfiguration von “geodetic” Standortinformation (also mit Hilfe von Koordinaten) ist unter der folgenden Adresse aufrufbar:

http://www.rfc-editor.org/rfc/rfc6225.txt

Die DHCP Option für “civic” Standortinformation bleibt unverändert.

“Service List Boundary” für LoST als RFC 6197 veröffentlicht

Eine Erweiterung für das LoST Protokoll wurde heute von der IETF als RFC 6197 publiziert: die Service List Boundary. LoST (RFC 5222) bietet die Möglichkeit, eine Service Liste für einen bestimmten Standort abzufragen, gibt dem Client aber keinen Hinweis, für welches Gebiet diese spezielle Service Liste gültig ist. Daher könnte es passieren, daß ein sich bewegender Client eine Änderung der Service Liste nicht bemerkt. Die im RFC 6197 beschriebene Service List Boundary schafft hier Abhilfe: der Server kann eine Boundary zurückliefern, für welche die Service List gültig ist. Bewegt sich der Client außerhalb dieser Boundary, muß eine neue Service Liste vom Server angefordert werden. Damit ist sichergestellt, daß ein Client Änderungen der Servcie List bemerkt und dem Nutzer somit immer alle verfügbaren Service Nummern (insbesondere Notrufnummern) zur Verfügung stehen.

http://www.rfc-editor.org/rfc/rfc6197.txt

RFC 5985 veröffentlicht: HTTP-Enabled Location Delivery (HELD)

Die Spezifikation des HELD Protokolls wurde nun von der IETF als RFC 5985 veröffentlicht. HELD dient zur Standortkonfiguration. Ein Client, z.B. ein VoIP Telefon kann mittels HELD von einem Location Server seine Standortinformation anfordern.

Weiters wurde auch RFC 5986 publiziert: “Discovering the Local Location Information Server (LIS)”. Darin wird beschrieben, wie ein Client in einem Netzwerk überhaupt den Server findet, den er mit HELD zur Standortkonfiguration kontaktieren kann.

Links:

http://tools.ietf.org/html/rfc5985

http://tools.ietf.org/html/rfc5986

Guideline für Civic Address Considerations als RFC 5774 veröffentlicht

RFC 5774 “Considerations for Civic Addresses in the Presence Information Data Format Location Object (PIDF-LO): Guidelines and IANA Registry Definition” wurde heute von der IETF publiziert, das Dokument ist z.B. unter http://tools.ietf.org/html/rfc5774 verfügbar.

Civic Address Considerations werden nun von der IANA in einer Registry verwaltet. Als einziges Land mit einem aktiven Dokument ist derzeit Österreich angeführt. Die Behandlung der österreichischen Adressen ist im Anhang von RFC 5774 enthalten. Dokumente für andere Länder folgen hoffentlich rasch und könnten in die IANA Registry eingetragen werden. Die Registry ist unter http://www.iana.org/assignments/pidf-lo-civic-address-considerations/pidf-lo-civic-address-considerations.xhtml abrufbar.

Describing Boundaries for Civic Addresses

Zuständigkeitsgebiete werden in LoST mit sogenannten Boundaries beschrieben. Diese können in beiden Standortprofilen civic und geodetic-2d beschrieben werden. Allerdings gibt es im LoST RFC 5222 keine genaueren Hinweise, wie mit Boundaries im Profil civic zu verfahren ist. Der Vergleich und die Auswertung (befindet man sich innerhalb der Boundary oder nicht) von solchen civic Boundaries ist daher Thema des Drafts “Describing Boundaries for Civic Addresses”. Der Draft ist unter

http://tools.ietf.org/html/draft-thomson-ecrit-civic-boundary

verfügbar.

ServiceListBoundary im Last Call

In der ECRIT Working Group der IETF läuft derzeit bis 2.2.2010 der Last Call zum Draft über eine ServiceListBoundary. Informationen zur ServiceListBoundary sind hier verfügbar. Das Dokument ist unter http://tools.ietf.org/html/draft-ietf-ecrit-lost-servicelistboundary abrufbar.

Kommentare sind erwünscht.

Neuer ServiceListBoundary-Draft verfügbar

Der ServiceListBoundary-Draft ist nun als Working Group Item der IETF ECRIT Arbeitsgruppe aufgenommen worden. Die aktuelle Version ist unter http://tools.ietf.org/html/draft-ietf-ecrit-lost-servicelistboundary abrufbar.

Weitere Information zum Thema sind unter: http://ecrit.labs.nic.at/cgi-bin/trac.cgi/wiki/ServiceListBoundary oder http://www.handbuch-notruf.at/2009/03/04/190/